Logo

Haben Sie Fragen?
Benötigen Sie einen Katalog?

Hier Katalog bestellen und unverbindlich Kontakt aufnehmen!

Formular

Hausbau Trends 2017

Mit der Zeit ändern sich auch die Geschmäcker. 

Trotz immer weiter voranschreitender Technik, sind alte Formen und Materialien nach wie vor gefragt.

Fertighaus 138 SD. Diese Trends lassen sich auch in der Baukunst erkennen. Energie zu sparen kommt nie aus der Mode: Es werden Niedrig-Energiehäuser, Passivhäuser und Plusenergiehäuser von den Herstellern angeboten.

 

Klare Linien werden von vielen Bauherren bei der Hausform bevorzugt. Auf Sonderausstattungen wie Erker und Giebel wird verzichtet einfache Formen und Sachlichkeit sind begehrt, wie sie im Bauhausstil dominieren. Was in Vergessenheit geraten ist, kommt neu in Mode: der Bungalow. Wieder beliebt sind geometrische Formen in den Wohngebieten sowie das einfache Flachdach.

Mit großen Fenstern bekommt das moderne Haus viel Tageslicht und senkt so Strom- und Heizkosten. Durch neue Wärmeschutzfenster, die über eine sehr gute Dämmwertung verfügen, bleibt die Wärme im Haus und geht nicht verloren. Drinnen und Draußen verschmilzt durch die transparente Sicht und die Bauweise wirkt offener und heller. Wegen der hohen Nachfrage bieten viele Herstellerfirmen umfassende Energiesparlösungen an. 

Die Rohstoffvorräte werden knapp und die Energiepreise steigen. Ob Effizienz-, Passiv- oder Plusenergiehäuser – das wichtigste ist, so sparsam wie möglich mit Ressourcen umzugehen und alternative Möglichkeiten für die Energiegewinnung zu erschließen. Energieeffizienz heißt nicht nur, den Energieverbrauch zu reduzieren. Es bedeutet auch, konsequent regenerative Energiequellen zu nutzen. Wir setzen auf innovative Technologien, die es mit den modernsten Wärmepumpen ermöglichen, die vorhandenen Energiequellen (Sonne, Luft oder Erde) effektiv zu nutzen und Ihre Energiekosten zu senken. So machen Sie sich unabhängig von der Entwicklung der Gas- oder Ölpreise. Gegenüber klassischen Heiztechniken sparen Sie nicht nur langfristig bares Geld, Sie leisten auch einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz.

Natürliche Materialien und Solaranlagen

Photovoltaikanlagen sind häufig im Energiesparkonzept der Hersteller ein großer Faktor. Bei Sonnenschein sind sie der größte Stromlieferant für die Hauseigentümer. Die überschüssige Energie verteilt sich auf das lokale Stromnetz. Durch moderne Haustechniken werden Smart Home Lösungen immer ausgefeilter. Bei Smat Home werden Funktionen wie die Heizung oder das Licht zentral über eine App gesteuert. Das Garagentor, die Rolläden oder die Alarmanlage können so automatisiert über ein Handy oder Tablet gesteuert werden. Doch trotz all dieser technischen Neuerungen bleiben die Bauherren bei natürlichen Materialien.

Mehr Licht, mehr Leben

Viele Hauswirte ziehen bei einer Einrichtunges ihres neuen Zuhauses ein barrierefreies Wohnen in Betracht. Für die Zukunft kann dabei zum Beispiel die Dusche ebenerdig gebaut werden. Um ein Gebäude schnell an andere Lebensumstände anzupassen soll mit Hilfe von An- und Umbauten das neue Heim verändert werden. Dabei spielt die Individualität und einzelne Vorlieben eine immer größere Rolle. Aus diesem Grund entscheiden sich die wenigsten letztendlich für ein schon bestehendes Haus. Sie lassen ihre persönlichen Wünsche in die Erstellung mit einfließen.

Eine offene Raumaufteilung gilt allgemein als besser und beliebter. Oft wird das Esszimmer und die Küche zu einem Wohn-Essbereich kombiniert, damit sich der Koch mit seinen Gästen unterhalten kann, während er das Essen zubereitet. Eigene Ankleidezimmer oder begehbare Kleiderschränke sind heutzutage keine Seltenheit mehr. In vielen Häusern wird der Schrank immer größer. Auch im Badezimmer gibt es ein Umdenken. Während es früher nur seinen Zweck erfüllte, wird heute mit großen Flächen und gemütlichen Möbeln ein ganz persönlicher Wohlfühl Ort kreiert.

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen? Gerne können Sie uns direkt kontaktieren oder Sie nutzen unser Kontaktformular.
Wir freuen uns auf Sie!